Stereo Start

Über die Songs

HALLO

Diesen Song gibt es in 4 verschiedenen Versionen. Da ich mich nicht entscheiden konnte ob er als leise 5 Minuten unplugged Nummer, als Mid-Tempo Song oder als Punkbrett auf das Album kommt, habe ich mich entschlossen ihn “nur” als Intro zu verwenden. “Hallo” als erster Track auf der ersten Platte passt irgendwie ganz gut, oder?

SPRICH LAUTER

Ursprünglich sollte die CD “Willst Du mehr Realität? Dann nimm den Bus!” heißen (eine Textzeile aus “Kunst ist Nachahmung”) aber als wir die Fotos für die CD gemacht haben und nun auf fast jedem Bild ein schwarzes oder weißes Telefon zu sehen ist, hatte ich spontan eine Idee zu diesem Thema. Also während der Aufnahme-Session schnell nochmal einen weiteren Song geschrieben und fertig war der Titeltrack. Für ein stimmiges Gesamtkunstwerk finde ich es enorm wichtig, dass das Artwork zum Titel passt. Der Text versteht sich von selbst … Der eigentliche Opener “Tanz der Königin” musste für “Sprich lauter” weichen und hat es auf Grund von Zeitmangel und ausgeschöpftem Band-Dispo nicht mehr mit auf die CD geschafft.

KOMM ZURÜCK

Der für mich poppigste aber irgendwie auch stimmigste Song der CD. Wenn ich sowas hätte, wäre das wohl sowas wie eine Single.

SO: WAS PERSÖNLICHES

Der Titel sagt es schon, es geht um was persönliches. Während die meisten meiner Text fiktive Erlebnisse oder Geschichten aus meinem Umfeld erzählen, handelt es sich hierbei wirklich mal um etwas privates. Als dieser Song fertig war, stand der Entschluss fest ins Studio zu gehen und den ganzen Krempel mal aufzunehmen. Für mich der wohl wichtigste Track des Albums.

KUNST IST NACHAHMUNG

Willst Du mehr Realität? Dann nimm den Bus! Drei Akkorde, 148 bpm, eine Idee und ein paar Redewendungen … fertig! Jeder der den Song bisher gehört hat sagt: “Irgendwie verstehe ich den Text nicht” und damit das auch so bleibt, wird an dieser Stelle auch nichts verraten. Nur so viel: Kunst ist Nachahmung der sinnlichen Gefühle und geistigen Objekte … wer Alles haben will, bekommt am Ende nichts! An dieser Stelle möchte ich mich aber auch schon mal herzlich bei Allen bedanken, die sich in dieser schnelllebigen “MP3-Skip-Weg und Booklet-Scheiß-Egal-Musikphase” die Zeit genommen haben diese Zeilen hier zu lesen. Vielleicht habt Ihr ja sogar die CD gekauft, vielen Dank!

KEINE AHNUNG

Eigentlich war von Anfang an klar, dass auch ein Akustik Song mit auf das Album muss! Da mir das aber erst im Studio wieder eingefallen ist, ich mit Sina vorab nichts anderes vorbereitet hatte und auch keine Zeit mehr da war, ist “Keine Ahnung” jetzt auf dieser CD. War nicht wirklich geplant. Im B-Part sollten dann ursprünglich noch ein paar Streicher untergebracht werden aber auf Grund des bereits angesprochenen Zeitproblems, musste auch diese Idee verworfen werden. An Stelle der Streicher hat Mirko ab was anderes gezaubert, hört selbst … 

AMERIKA BLUTET

9/11 hat uns wohl alle beschäftigt …

IRGENDWIE EIGENTLICH

Das erste Lied das ich auf Deutsch geschrieben habe und das aus diesem Grund auch die Berechtigung hat auf dieser CD zu sein. 4 Akkorde, komischer Text, fertig! … aber hey … das einzige Gitarrensolo (auch wenn es nur ein paar Sekunden lang ist)! Als ich dieses Lied (noch mit englischem Text) vor diversen Jahren mal zu einer Probe meiner damaligen Band “ree:ze” mitgebracht habe, waren sich alle einig: Der Song ist Scheiße! Im Vergleich zu den Liedern die wir zu der Zeit im Set hatten stimmt das wohl auch aber es war gleichzeitig auch der Start um im Hinterzimmerchen an eigenen Sachen rumzufrickeln. Aus diesem Grund war es mir wichtig dieses Lied mit auf die CD zu packen.

WENN DU GEHST

Mir fehlen die Worte, hört Euch einfach das Lied an …

HALLO

Hallo, es ist schön hier, es ist schön hier … Unsere Stadt liest die erst Zeile aus ihrem neuen Buch: Hallo … es ist schön hier …

SPRICH LAUTER

Ein schwarzes Telefon nimmt den Kampf auf, kannst Du das Klingeln hören? Nein ich kann es nicht mehr hören! Ein weißes Telefon (läutet) unaufhörlich, gehst Du mal bitte ran, nimmst du mal bitte ab … und das Gespräch verläuft leise, weil hier keiner was zu sagen hat Sprich lauter, ich kann Dich sonst nicht hören Unsere Verbindung ist jetzt aufgebaut, wo bleibt die Kommunikation, ist das Kommunikation? Meine Gefühlswelt und deine schwerelose Art, wo bleibt die richtige Balance, wir verlaufen uns im Sand … und das Gespräch verläuft jetzt lauter, weil hier jeder was zu sagen hat … Sprich lauter ...

KOMM ZURÜCK

Nimm die Liebe mit wenn Du gehst, sagst Du und stehst auf und gehst durch meine Tür zu Ihr. Was hat Sie was ich nicht habe, frage ich mich und schiebe die Gedanken fort. Der Himmel hat geweint heute Nacht, die Illusion vom Sinn in mir die den nächsten Tag erträglich macht … und Du sagst ich habe keine Ahnung wer Du bist … Doch komm zurück, komm zurück zu mir und fühl … Wer Anderen eine Grube gräbt, hat die Chance auf dieses Gefühl, Gravitätisch primitiv. Ich zeig mich kombattant, kreativ und originell, doch färb ich für Dich nicht schön … und Du sagst ich habe keine Ahnung wer Du bist … doch komm zurück, komm zurück zu mir und fühl …

SO: WAS PERSÖNLICHES

Zwei kleine Augen starren mich an, was gibt es schöneres. Vier kleine Augen schauen mich an, noch intensiver. Sechs Augen, zwei davon erwachsen. So soll es immer sein, normalerweise ignoriere ich die Zeit aber so soll es immer bleiben … Es klingt glamourös und unbekannt, nichts ist so wie es vorher war … keine Uhr am Handgelenk, doch die Zeiger drehen weiter, nichts bleibt so wie es heute war und das ist auch gut so … So soll es immer sein, normalerweise ignoriere ich die Zeit aber so soll es immer bleiben …

KUNST IST NACHAHMUNG

Willst Du mehr Realität? Nimm den Bus und frag nicht, warum sich die Erde dreht. Kleinigkeiten voller Glanz, erstrahlen im neuen Gewand, soll das Kunst sein oder was?